Gemäldeausstellung „Aschacher MalerInnen“

Anlässlich des Jubiläumsjahres „500 Jahre Wappenverleihung durch Kaiser Maximilian I“ veranstaltet der Verein „Lebenswertes Aschach“ eine Gemäldeausstellung im Schloss Aschach mit Werken von KünstlerInnen, die aus Aschach stammten, in Aschach ständig oder vorübergehend lebten oder wegen der schönen Lage des Marktes und seiner Häuser hier künstlerisch tätig waren.
Der Bogen der Künstlerpersönlichkeiten ist weit gespannt. Von Josef Abel (1764 – 1818) und Albert Ritzberger (1853-1915 ) bis in die Gegenwart zu Prof. Christian Ludwig Attersee (geb. 1940), dem über die Grenzen hinaus bekannten österreichischen Maler. Unter anderen werden Werke von Karl Schade (1862 – 1954), Hans Kober (1866 – 1954 ), Johann Gammer (1816-56),  Prof. Fritz Cernajsek (1910 -96) und der Künstlerfamilie Karner, wo man sich des Vaters Norbert Karner (1904 – ? ) und dessen leider früh verstorbener Tochter Ingrid Steininger, (1940 – 1998) erinnert, sowie noch von lebenden Künstlern wie Ruprecht und Schager zu sehen sein.

Die Bilder des Karl Schade zeigen die Landschaft in und um Aschach vor achtzig und mehr Jahren und nicht zu Unrecht wurde Karl Schade in einem Zeitungsartikel von Wickenburg als Maler der „verlorenen Paradiese“ bezeichnet.
Christian Ludwig Attersee, der seine persönliche Teilnahme an der Eröffnung zugesagt hat, wird ein eigener Raum gewidmet.
Vor der Eröffnung durch Bürgermeister Ing. Fritz Knierzinger wird HR. Mag. Manfred Mohr, ehemaliger Leiter der Kulturabteilung des Landes Oberösterreich, eine Einführung geben.

 

Eröffnung am Samstag, 30. Juni um 19 Uhr

Dauer der Ausstellung bis 8. Juli 2012
Öffnungszeiten: Sa. / So. von 10 bis 17 Uhr
wochentags 14 bis 17 Uhr



Schloss Aschach
Harrachstraße 1
4082 Aschach an der Donau

This entry was posted in 2001-2017, Exhibitions. Bookmark the permalink.

4 Responses to Gemäldeausstellung „Aschacher MalerInnen“

  1. Werner Lesiak says:

    Hallo und Guten Tag!
    Nachdem ich ein Bild ,sign.mit Norbert Karner kürzlich kaufte,möcht ich natürlich mehr wissen und habe nun google benutzt.Hier ist mir Ihre Ausstellung aufgefallen.Istes möglich über diesen Maler von Ihnen mehr zu erfahren? gibt es eventuell noch ei Ausstellungsbuch,oder wo kann ich mehr erfahren.
    Herzlichen Dank und mit freundlichen Gruß aus Graz
    W.Lesiak

    • admin says:

      guten tag, ich würde mich an die gemeinde aschach wenden (07273 6355). dort könnten sie fragen, wer die ausstellung „aschacher malerinnen“ kuratierte. sonst könnte ihnen vielleicht die frau dr. dienstl weiterhelfen (erfragen sie bitte die tel.nr. von der gemeinde). ich wünsche viel glück…
      herbert schager

    • m.steininger says:

      ..norbert karner ist mein großvater- falls sie noch an näheren auskünften interessiert sind- bitte melden…

    • admin says:

      hallo,
      die frau steininger hat sich gemeldet, wenn sie noch an infos interessiert sind… grüsse
      hs

Comments are closed.