7 INCH 12

Die Singles:

  1. SIEBEN SIOUX / FREUNDE / FELST: Black Side: Sun Still Shines  – White Side: Hotel Friendship – Show Me The Way
  2. FUCKHEAD: The Best – Mediocrity – Scene
  3. DYNAMO URFAHR: From So Long To Goodbye – Respect
  4. MUTTERTAG: Please Gimme Something (Piece by Piece)
  5. SEX SEX SEX: 1-2-3-4-5-SEX – Flowers On My Shoulders
  6. FEMALES UNDER TENSION: Magic – Take Me
  7. GOODHEART AND IT BEATS: Hoxidadei – Trance de Nero
  8. IEP: House Without Windows – Hommage an die österreichische Bandlandschaft
  9. KRÜPPELSCHLAG: Poisonous- Death Valley 89 – Fly 10.000 Miles To Smoke A Camel
  10. STAND TO FALL: Broken Hearts – Dread By Men
  11. THE PASSENGERS: Hot Velvet Sex – Black Velvet
  12. McGREGORYS: Gasoline Road – ?
  13. LOUD: 3rd World Feed Da 1 st (live in Jena) – Free
  14. die GOAß:  Plottntölla – Oba da Beng
  15. NOYCE: On A Day – Society Is Bleeding Uncontrolled
  16. BIG DICK WILLY: Gegenbabel – Wortbuch
  17. Der PANIKTREIBRIEGEL: Shiverin‘ Hands – DASH
  18. CLOUDS OVER CHRYSLER: Vaseline – Between Angels & Flies
  19. IEP: The Way It Is – Fall In
  20. M.G. FIREBUG: Blind – Dead Men Tell No Tales
  21. MONOCHROME BLEU: Imagination – I Walk This Way
  22. EROS MAIFELD: Phenomenal Polypheme – Fall
  23. ENVER HOXHA FATALISTS: Jesus – Instrumental*
  24. LINZA BUAMA
  25. KRÜPPELSCHLAG: Stahlin
  26. KRÜPPELSCHLAG: Eat U’r Heart Out
  27. ANNIE RED SHIRT: Move Again – This Town
  28. Andreas KUMP & Gustav KUMP & Kevin KUMP: Pathosfrühstück

K A P U – ZINE 4/91

12 ECHTES VINYL-LINZ

IN DEFENSE OF 7 INCHES UND IN PRAISE DES LOKALEN HANDELNS!
12 SINGLES BESTER LINZMUSIK IN MONATLICHEM ABSTAND NEBST DAZUGEHÖRIGER LUSTVOLLER LIVE PRÄSENTATION!

7 INCH 12 ist ein Statement, ein Statement, das in 12 Singles von (voraussichtlich) 21 Bands erfolgt.

7 INCH 12 ist als gesamtes Konzept zu sehen, es zählen nicht so sehr die einzelnen Singles, erst alle 12 Singles ergeben das ganze Bild, das Bild einer wirklich existierenden lokalen Musikszene, die selten so produktiv und so gleichwertig in der Umsetzung der entwickelten Musiken und Stile war. Diese Musikszene dokumentiert hier ihre Arbeitsweise, eine Arbeitsweise, die Zusammenarbeit und Austausch (auch) bedingt und fordert.

Dennoch muss 7 INCH 12 subventioniert werden, weil die potentiellen Interessierten ihren Konsum immer noch primär an den vermeintlich „grossen“ angloamerikanischen Namen verrichten, allzu oft einhergehend mit der Ansicht alles Heimische sei ohnehin höchstens zweitrangig und müßte, wenn überhaupt, billigst oder gar gratis hergehen – Musik zu produzieren oder zu veranstalten kostet aber überall GELD. Uns ist unsere Musik wertvoll, darum bemühen wir uns auf 7 INCH 12 unsere Musik als wertvoll darzustellen und mit den Präsentationen der Singles Linzer Bands wieder zu einem Fixpunkt des lokalen Veranstaltungsbetriebes zu machen – einem Fixpunkt, der durchaus bestehen wird. Unsere Musik ist nicht auf ein Monat beschränkt, wie uns das andere Plätze weismachen wollen – sie passiert immer und bewegt sich.

7 INCH 12 versteht Musik auch als Eingreifen. Eingreifen in das Bild dieser Stadt, die schon lange zu viele Fassaden stützt und uns eine Kultur vorgaukelt, die so nicht existiert oder bedingt wurde, sondern gemacht und aufgesetzt ist.

7 INCH 12 bietet auch DIR die Möglichkeit einzugreifen – mit Deinem Geld, Deinem Besuch der Präsentationen und Deinen wie auch immer gearteten Reaktionen! Die Platten werden nur bei den Präsentationen und im Abonnement erhältlich sein.
12 Singles im Abo kosten ÖS 550.-.
Erlagscheine bei den Bands, KAPU, STWST Cafe und bei den Präsentationen.

7 INCH 12

Unterstützt vom Linzer Kulturamt

CREDITS:

Herbert Schager (Cover Artwork)
Andreas „Luigi“ Luger (Studioarbeit)
Donke – Riedl – Wingard (Aufnahmen Posthof)
Salzer Roland (Aufnahmen Posthof)

Weitere Informationen:
7 INCH 12 Hauptquartier: Dornetshuber, Hauptplatz 17/7, Linz

This entry was posted in Covers. Bookmark the permalink.