„S(ch)ichten“ (Moved Monday)

B.A.C.H., Wien

Besonderen Dank an ANDREAS FEICHTNER für seinen technischen Support.

Wie angekündigt startet das B.A.C.H. Mitte März einen neuen Programmfixpunkt. Jeden zweiten Montag laden wir KünstlerInnen aus dem Gebiet Video / Film / Computeranimation ein, um im B.A.C.H. ihre Arbeiten vorzustellen.

Unter dem Titel „S(ch)ichten“ zeigt Herbert Schager zum Auftakt am 16.3. Super-8-Filme , Videos und Computeranimationen. Schager stammmt aus der jungen Linzer-Avantgarde-Filmerszene der frühen 80er Jahre, deren Mitglieder bald – wegen nicht gegebener Vorführmöglichkeiten, aber auch verschiedenartiger Interessen – getrennte Wege gingen. So erregte Schager auch mit im Siebdruckverfahren hergestellten Plakaten für die Linzer Stadtwerkstatt Aufsehen, heute gestaltet er außerdem Computergraphik-Plattencovers für das „7inch12“-Label und die englische Band Red Lorry Yellow Lorry, deren Musik er zum Teil auch für seine Filme verwendet.
„Sehen Sie meine Filme als Bilder!“ erklärt Herbert Schager und fügt hinzu: „Musik ist mir wichtiger als das Wort.“ Auf diese Weise versucht Schager mit möglichst wenig Material ein Maximum an Kompaktheit zu erreichen.

This entry was posted in Environments for Film, Music + Video. Bookmark the permalink.