Cuts ’n‘ Cans ’n‘ Colors

Cuts ’n‘ Cans ’n‘ Colors, Galerie Hofkabinett, Linz (mit Oona Valarie Schager)

Oona Valarie und Herbert Schager zeigen
Cuts ’n‘ Cans ’n‘ Colors

Alles Schager zum Neuen Jahr!
Donnerstag, 15.1.2009 ab 19 Uhr, Hofkabinett Linz

Es ist mir eine Freude, Oona Valarie Schager und ihren Vater Herbert als Künstlerin und Künstler im Hofkabinett begrüßen zu dürfen. Sie haben für diese Ausstellung gemeinsam geschnitten, gesprayt und gemalt.
Es ist mir eine Freude, weil ich seit den späten 70er Jahren die Arbeiten von Herbert Schager kenne und schätze. Mir ist klar, warum dieser Mann bis jetzt noch nicht den ihm zustehenden Stellenwert in der Kunstwelt bekommen hat: Er ist nicht marktkonform, und dieser Nonkonformismus zeichnet ihn und seine Kunst aus. Filme, Radiosendungen, Computergrafiken, Malerei, Illustrationen – all das in einer Fülle und beständiger fast rücksichtsloser Qualität. Zeichnung und Malerei sind eine Quelle an Genuss und Inspiration im Werk der Schagers.Die Familie Schager ist als KünstlerInnengruppe bereits über die Landesgrenzen bekannt, erst kürzlich wurden sie zu einer Ausstellung in das Berliner Künstlerhaus ‚Tacheles‘ eingeladen.

Oona Valarie, Studierende an der UFG, experimentelle Gestaltung, hat trotz ihrer jungen Jahre eine eigenständige künstlerische Linie entwickelt. Sie experimentiert im Spannungsfeld zwischen Graffiti und Kunst, ihre Stencil Arbeiten werden auf Leinwände und Papier gesprayt, aber auch als Installationen an Häuserwänden angebracht – wie erst vor kurzem in Istanbul ein lebensgroßes Abbild einer weiblichen Figur.

Vater und Tochter Schager haben gemeinsam an dieser Ausstellung gearbeitet, neue Aspekte der Kunst der Schagers jetzt im Hofkabinett, eine Entdeckung für alle, die die Arbeit der Schagers bereits kennen und schätzen, eine Expedition ins Unbekannte für alle anderen.

Mit den besten Grüßen aus der Linzer Altstadt,

Ekaterina und Paul Fischnaller

Foto: Ufuk Serbest

This entry was posted in 2001-2017, Exhibitions. Bookmark the permalink.