Wegmarken

EK_Wegmarken-1

 

 

 

 

2013 feiert die Künstlervereinigung MAERZ ihr 100-jähriges Bestehen. Dies ist der Anlass für Ausstellungen und Projekte, in denen die Künstlervereinigung selbst sowie das Schaffen ihrer Mitglieder im Mittelpunkt stehen.

Nach der schon im Vorfeld des Jahreswechsels erfolgreich angelaufenen Auftakt Ausstellung zu Sedlacek samt einem reichhaltigen Begleitprogramm der Sparte Literatur, bündelt WEGMARKEN unterschiedliche Positionen zu einer Schau, welche die fünfzig Jahre von 1952 (Neugründung nach dem Zweiten Weltkrieg) bis 2003 (Übersiedelung von der langjährigen Heimstatt am Taubenmarkt in die ehemalige Volksküche der Stadt Linz) in Erinnerung ruft. Die Ausstellung bespielt sowohl die Räumlichkeiten der Künstlervereinigung MAERZ als auch die des afo.

Der vom architekturforum oberösterreich kuratierte Ausstellungsteil ist einem erweiterten Begriff des Themas Architekturfotografie gewidmet und stellt exemplarische Werke des 2010 verstorbenen MAERZ-Mitglieds Josef Pausch ins Zentrum.

Mit „Ankurbeln“ unternimmt Wolfgang Fuchs bei der Eröffnung einen schallplattengestützten Streifzug durch die breit gefächerten musikalischen Hinterlassenschaften von MAERZ-Mitgliedern und knüpft somit neue, unfreiwillige sonosphärische Allianzen.

Konzept: Gerhard Brandl, Sibylle Ettengruber, Ewald Walser (MAERZ), gemeinsam mit Gabriele Kaiser (afo)
Die Künstlervereinigung MAERZ lädt ein zu Eröffnung der Ausstellung

WEGMARKEN, MAERZ 1952–2002 (ein Überblick)

Dienstag, 19. März 2013, 19.30 Uhr

Begrüßung: Peter Sommerauer (Künstlervereinigung MAERZ)
Zur Ausstellung spricht Dr. Peter Assmann
Eröffnung durch: Herrn Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Herrn Bürgermeister Dr. Franz Dobusch

This entry was posted in 2001-2017, Exhibitions. Bookmark the permalink.