„Urfahr 09 – Die unglaubliche KünstlerInnendichte in Alt-Urfahr“

„Urfahr 09 – Die unglaubliche KünstlerInnendichte in Alt-Urfahr“, Neues Rathaus, Linz (Beteiligung)

Versuch einer Sammlung kuratiert von Chris Althaler.
VERNISSAGE IM NEUEN RATHAUS
MITTWOCH, 5. AUGUST 2009, 19 UHRFINISSAGE IM NEUEN RATHAUS
SONNTAG, 30. AUGUST 2009, 19 UHR
Alt-Urfahr gleicht auf dem Stadtplan in seiner Form einem Seepferdchen, das sich auf der Donau treiben lässt. In diesem Monat pulsiert im öffentlichen Raum von Alt-Urfahr West, dem Bauch- und Brustraum des Seepferdchens, ein vielfältiges Leben, das die heterogene BewohnerInnenstruktur widerspiegelt: Beim Sommerkino im Hof des Flüchtlingswohnheimes von SOS-Menschenrechte in der Rudolfstraße 64 können neue cineastische und kulturelle Erfahrungen gemacht werden. Straßen und Plätze verwandeln sich in öffentliche Wohnzimmer, die Hochwasserschutzmauer lädt mit Sitzpolstern zur Auseinandersetzung mit dem Thema „Sesshaft werden“ ein und der Donaustrand in Alt-Urfahr (Höhe Steinmetzplatz) wird am letzten Wochenende zum Partyraum für ein Fest der Kulturen.

KOOPERATIONSPARTNER: Exit sozial (Bagua, Basagliahaus), Kulturverein Alt-Urfahr, Kultur- und Gastroschiff li+do, Leisenhofgärtnerei, Radio Fro, Samariterbund Urfahr, SOS-Menschenrechte, Talent-Experiment OÖ.

Ein Projekt für Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas.

This entry was posted in 2001-2017, Exhibitions. Bookmark the permalink.